Datenschutzerklärung

Nachfolgend finden Sie umfassende Informationen, wie wir ihre personenbezogenen Daten bei uns im Unternehmen oder auf unserer Webseite verarbeiten.

Wir haben unsere Datenschutzerklärung in drei Abschnitte unterteilt. So können Sie mit einem Klick in den für Sie interessanten Bereich gelangen.

Sollten Fragen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten offenbleiben, können Sie sich gerne an unsere Datenschutzbeauftragte wenden. Die Kontaktdaten finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Klicken Sie auf ein Thema

Datenverarbeitung auf der Webseite
Cookies

Wir möchten die Informationen auf dieser Webseite und auch unsere Leistungsangebote auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu diesem Zweck setzen wir sog. Cookies ein. Entscheiden Sie bitte selbst, welche Arten von Cookies bei der Nutzung unserer Website gesetzt werden sollen. Die Arten von Cookies, die wir einsetzen, werden unter „Cookie-Einstellungen“ beschrieben. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern/widerrufen, indem Sie auf die Schaltfläche „Cookie-Einstellungen“ in der linken unteren Ecke der Webseite klicken.

Mehr Informationen zu den auf dieser Website eingesetzten Cookies finden Sie in unserem Cookie-Consent-Tool.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs.1 S.1 lit. a) DSGVO.

 

Kontakt per E-Mail oder über Kontaktformular

Personenbezogene Daten werden durch uns erfasst, wenn Sie uns diese von sich aus mitteilen, beispielsweise, wenn Sie mit uns in Kontakt treten. Die uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten werden wir selbstverständlich ausschließlich für den Zweck verwenden, zu dem Sie uns diese bei der Kontaktierung zur Verfügung stellen.

Eine Mitteilung dieser Angaben erfolgt auf freiwilliger Basis und wird in diesen Fällen von Ihnen selbst initiiert. Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, werden wir diese Kanäle nutzen, um gemäß Ihrem Anliegen mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Zwecke der Verarbeitung
Der Zweck der Verarbeitung Ihrer Daten ist die Bearbeitung und Beantwortung Ihres Anliegens.

Berechtigte Interessen
In den beschriebenen Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die Sie im Zuge der Kontaktaufnahme an uns übermitteln, ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit. f) DSGVO.

Dauer der Datenspeicherung
Wir werden Ihre Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme erhalten haben, löschen, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden, Ihr Anliegen also vollständig bearbeitet ist und keine weitere Kommunikation mit Ihnen erforderlich ist oder von Ihnen gewünscht wird.

Widerspruchsmöglichkeit
Wegen einer Löschung der Daten zu Ihrer Anfrage können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Ggf. können wir dann Ihr Anliegen jedoch nicht vollständig bearbeiten.

 

Datenübermittlung an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. Soweit externe Dienstleister mit Ihren personenbezogenen Daten in Berührung kommen, haben wir durch rechtliche, technische und organisatorische Maßnahmen sowie durch regelmäßige Kontrollen sichergestellt, dass diese die Vorschriften der Datenschutzgesetze einhalten. Außerdem dürfen diese Dienstleister Ihre Daten nur gemäß unserem Auftrag verwenden.

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU / des EWR zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU / des EWR Daten verarbeiten. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau, das mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist, beim Empfänger hergestellt wird. Dies kann beispielsweise über EU-Standardverträge oder Binding Corporate Rules oder besondere Übereinkommen, deren Regelungen sich das Unternehmen unterwerfen kann, erreicht werden.

 

Ihre Rechte

Gerne geben wir Ihnen Auskunft darüber, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen. Darüber hinaus steht Ihnen unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.

Welches Recht haben Sie im Falle einer Datenverarbeitung aufgrund Ihres berechtigten oder öffentlichen Interesses?

Sie haben gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Ihre Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft wirkt.

Unbeschadet dieser Rechte und der Möglichkeit einer Geltendmachung eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihr Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, geltend zu machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt (Art. 77 DSGVO).

Datenverarbeitung von Bewerbern
Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns genutzt?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind. Dazu zählen folgende Datenkategorien:

Standardangaben

  • Bewerberstammdaten (Vorname, Name, Anschrift, Stellenposition),
  • Qualifikationsdaten (Anschreiben, Lebenslauf, bisherige Tätigkeiten, fachliche Qualifikation),
  • (Arbeits-)Zeugnisse und Zertifikate (Leistungsdaten, Beurteilungsdaten etc.),

Besondere Angaben, die aufgrund der zu besetzenden Position ggf. erforderlich sind

  • Polizeiliches Führungszeugnis (erst, wenn es zum Abschluss des Arbeitsvertrages kommt)

Sonstige Angaben

  • Freiwillige Angaben, wie z.B. ein Bewerbungsfoto, Angaben zur Schwerbehinderteneigenschaft oder sonstige Informationen, die Sie uns in Ihrer Bewerbung freiwillig mitteilen.

Wir verarbeiten grundsätzlich nur die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhalten.

In manchen Fällen erhalten wir personenbezogene Daten von folgenden Stellen

  • Dienstleister zur Bewerbervermittlung

 

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten insbesondere unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und Datenverarbeitung für Zwecke des Bewerbungsverhältnisses (§ 26 Abs. 1 BDSG)

Personenbezogene Daten von Bewerbern dürfen für Zwecke des Bewerbungsverfahrens verarbeitet werden, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist.

Die Erforderlichkeit und der Umfang der Datenerhebung beurteilen sich u.a. nach der zu besetzenden Position. Wenn Ihre angestrebte Position mit der Wahrnehmung besonders vertraulicher Aufgaben, einer verstärkten personellen und/ oder finanziellen Verantwortung verbunden ist, können umfangreichere Datenerhebungen erforderlich sein. So bitten wir unsere Bewerber uns das polizeiliche Führungszeugnis zur Verfügung zu stellen. Um den Datenschutz zu wahren erfolgen solche Datenverarbeitungen entweder erst nach Abschluss der Bewerberauswahl, unmittelbar vor Ihrer Einstellung oder erst nach der Einstellung.

Datenverarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a) DSGVO, § 26 Abs. 2 BDSG)

In den folgenden Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung:

  • Aufnahme in den Bewerberpool, d.h. wir speichern die Bewerbungsunterlagen über das aktuelle Bewerbungsverfahren hinaus zur Berücksichtigung in späteren Bewerbungsverfahren.

Aufgrund des berechtigten Interesses der verantwortlichen Stelle (Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. f) DSGVO)

In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zu Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten:

  • Zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bei einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Im Falle eines Rechtstreits haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die Daten zu Beweiszwecken zu verarbeiten.

 

An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

 Ihre Daten werden durch folgende Stellen bearbeitet:

Interne Stellen, je nach Stellenausschreibung

  • Personalabteilung, Fachbereiche

Externe Dienstleister

  • IT-Dienstleister (z.B. Wartungsdienstleister, Hosting-Dienstleister, Webhosting-Dienstleister)
  • Dienstleister für Akten- und Datenvernichtung

 

Werden Ihre Daten an Länder außerhalb der Europäischen Union (sog. Drittländer) übermittelt?

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU / des EWR zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU / des EWR Daten verarbeiten. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau, dass mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist, beim Empfänger hergestellt wird. Dies kann beispielsweise über EU-Standardverträge oder Binding Corporate Rules oder besondere Übereinkommen, deren Regelungen sich das Unternehmen unterwerfen kann, erreicht werden.

 

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, werden Ihre Daten innerhalb von 6 Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Soweit ein Beschäftigungsverhältnis nicht zustande kommt, Sie uns aber für die weitere Speicherung Ihrer Daten Ihr Einverständnis erteilt haben, speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung, höchstens jedoch für ein Jahr. Bei konkretem Anlass können wir Ihrer Daten auch zum Zwecke der Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche für einen längeren Zeitraum speichern.

Datenverarbeitung von Geschäftspartnern
Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns genutzt?

Wir verarbeiten jene Daten, die Sie uns als Kunde oder Lieferant (im Folgenden „Geschäftspartner“) zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und bei Abschluss eines Vertrages zur Verfügung stellen. Daneben verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten u.a. auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, zur Wahrung eines berechtigten Interesses oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung. Wir verarbeiten nur solche personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten.

Je nach Rechtsgrundlage und der Vertragsbeziehung mit uns handelt es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Kontaktdaten wie üblicherweise auf Visitenkarten genutzt (z.B. Name, Firma, Telefon, E-Mail-Adresse),
  • Account-Informationen, insbesondere Registrierung und Logins (z.B. Customer Portal)

 

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a) DSGVO)
Wenn Sie uns gegenüber der freiwilligen Einwilligung in die Verarbeitung von bestimmten personenbezogenen Daten erklärt haben, dann bildet diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten.

In den folgenden Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung:

  • Versendung von Informationen zu unseren Produkten, News, Events,
  • Corona-Schnelltest bei Terminen vor Ort.

Zur Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO)
Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten zur Vertragsdurchführung so wie der vorvertraglichen Kommunikation.

Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO)
Als Unternehmen unterliegen wir verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen. Zur Erfüllung dieser Verpflichtungen kann eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich sein:

  • Prävention/Abwehr strafbarer Handlungen (nur anlassbezogen),
  • Aufbewahrungs- und Speicherpflichten (§ 257 HGB; § 147 AO),
  • Pflichten zur Verarbeitung von Kundendaten (z.B. aufgrund steuerrechtlicher Verpflichtungen).

Aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO)
In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigten Interesses von uns:

  • Kommunikation mit den Ansprechpartnern bei den Geschäftspartnern,
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,
  • Kundenzufriedenheitsbefragungen,
  • anlassbezogener Abgleich von Vor- und Nachnamen der Geschäftskontakte mit den Listen der EU-Antiterrorverordnungen (VO (EG) Nr. 881/2002, VO (EG) Nr. 2580/2001, sog. Anti-Terror-Listen) aufgrund des Bereitstellungsverbotes nach der EU-Antiterrorverordnung,
  • Zur Wahrung des Hausrechts; Videoüberwachungen, Besucherregistrierung.

 

An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten werden Ihre personenbezogenen Daten gegenüber verschiedenen öffentlichen oder internen Stellen, sowie externen Dienstleistern offengelegt:

  • IT-Dienstleister (z.B. Wartungsdienstleister, Hosting-Dienstleister, Webhosting-Dienstleister),
  • Dienstleister für Akten- und Datenvernichtung,
  • Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwalt, Kreditagenturen / Kreditversicherer,
  • Unternehmen und Eigner der Speira Gruppe.

 

Werden Ihre Daten an Länder außerhalb der Europäischen Union (sog. Drittländer) übermittelt?

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU / des EWR zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der EU / des EWR Daten verarbeiten. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau, dass mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist, beim Empfänger hergestellt wird. Dies kann beispielsweise über EU-Standardverträge oder Binding Corporate Rules oder besondere Übereinkommen, deren Regelungen sich das Unternehmen unterwerfen kann, erreicht werden.

 

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist, unter anderem:

  • Erfüllung von bspw. handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten. Zu nennen sind u.a. Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO). Die Aufbewahrungsfristen betragen bis zu 10 Jahren.
  • Zur Erfüllung von Kundenanforderung (produkthaftungsbezogene Nachweispflichten)

 

Verantwortlicher und Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Die Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die

Speira GmbH
Aluminiumstrasse 1
41515 Grevenbroich

Für datenschutzrechtliche Anliegen steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter gerne zur Verfügung, den Sie über die Kontaktfunktion dieser Webseite kontaktieren können:

Links zu Webseiten anderer Anbieter
Unsere Webseiten können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Soweit mit der Nutzung der Internetseiten anderer Anbieter die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten verbunden ist, beachten Sie bitte die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter.

Änderungen der Datenschutzerklärung
Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern. Derzeitiger Stand ist Oktober 2021.